Erdstrahlung

Erdstrahlung im Fachwort-Wiki

Erdstrahlung ist ein Sammelbegriff für alle Arten natürlicher Störzonen der Erde. Grundsätzlich sind Erdstrahlen physikalische Erscheinungen.

Diese natürliche Strahlung hat bezüglich Wirkung eine ähnliche wie die UV-Strahlung welche zu Sonnenbrand und Hautkrebs führen kann. Erdstrahlung wirkt je nach Strahlungscharakteristik ebenfalls auf bestimmte Bereiche unseres Körpers. Ident zur Hautempfindlichkeit zur UV-Strahlung reagiert auch jede Person unterschiedlich stark auf die Einwirkung von Erdstrahlung.

Erdstrahlung in der Geobiologie und Praxis

Erdstrahlung wirkt auf Flora und Fauna
Erdstrahlung wirkt auf Flora und Fauna

Zur Abschirmung bzw. Umlenkung von Erdstrahlung werden verschiedene Varianten von GEOVITAL Strahlenschutzmatten eingesetzt. Es gilt hierbei zu beachten das die Wirkung der technischen Interferenz räumlich begrenzt ist. Zur Lokalisierung natürlicher Störzonen der Erdstrahlung wird die analoge Rute oder Pendel verwendet. Die bekanntesten Ursache für Erdstrahlung sind

  • Wasserader
  • Gitternetze (Curry- und Globalgitter)
  • Verwerfung
  • Bruch

» Erdstrahlung im Detail auf PROnatur24

 

Zurück zum Fachwort-Wiki